Aktuelles: Leimen Kindergärten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Eingangsbereich
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Gruppenraum der Bärengruppe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Gruppenraum der Käfergruppe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Gruppenraum der Mäusegruppe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Gruppenraum der Sternengruppe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Ruheraum und Schlafraum der I. Krippe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Flur mit Garderobe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Ruhebereich der Tagesgruppe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Ruhe und Schlafraum II. Krippe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Außenbereich der Krippe
Friedrich-Fröbel-Haus Gauangelloch
Außenbereich Kindergarten

Volltextsuche

Fotoalbum
Quicklinks einblenden

Hauptbereich

Die Vorschüler bei der Volksbank

Autor: Herr Menges
Artikel vom 15.04.2019

Die Vorschüler des Friedrich-Fröbel-Kindergartens besuchten die Volksbank Gauangelloch

Am Freitag vor den Osterferien besuchten die Vorschüler die Volksbank in Gauangelloch. Drei Mitarbeiter der Volksbank begrüßten uns freundlich im Schalterraum der Bank. Jedes Kind hatte ein Osterbild gestaltet, das in der nächsten Zeit in der Bank zu sehen ist. Nachdem die Kinder erklärten wie sie ihre Kunstwerke gestaltet haben wurden sie von den Bankangestellten entgegen genommen.

Nun wollte die Angestellte wissen, ob die Kinder vorher schon mal in der Bank waren und ob sie wüssten wozu man eine Bank braucht. Viele Kinder waren schon mal da und sie wussten natürlich auch, dass man auf einer Bank Geld einzahlen oder abheben kann.

Wir erfuhren, dass es in vergangenen Zeiten andere Zahlungsmittel gab. Oft wurde getauscht. Allerdings waren die Menschen nicht immer zufrieden mit dem Tauschhandel, deshalb wurde das Geld als Zahlungsmittel eingeführt. Die Vorschüler konnten berichten, dass unsere Währung der Euro ist und dass es unterschiedliche Münzen und auch Scheine gibt. Im Tresorraum sahen wir uns die verschiedenen Münzen und Scheine an. Münzrollen wurden in den Händen abgewogen und die unterschiedlichen Scheine betrachtet. Aus Sicherheitsgründen fotografierten wir im Tresorraum nicht und wir fassten auch nichts an, denn wir wollten keinen Alarm auslösen.

Am Ende unseres spannenden Besuches bekamen wir noch Geschenke, die wir mitnehmen durften und bedankten uns nochmals ganz herzlich.